Eckhart Schmidts heiße Pläne für 2012





Aus der Rubrik Meldungen, die für sich sprechen möchten wir in freudiger Erwartung die Pläne des derzeit ausgesprochen produktiven Eckhart Schmidt, soweit sie auf der ESF-Homepage skizziert werden, zitieren und weiterreichen – mit besonderer Betonung auf die mit STICH-WORTE betitelten Memoiren und das neue Filmprojekt CONFESSIONS OF A GIRL IN LOVE:

2012 shapes up to be a very busy and prolific year for Eckhart Schmidt. Here some highlights!

Film and Photography:

* 2011 was a year of high activity. Two new documentaries have been produced and broadcast – “Hollywood Scandals” and “Hollywood’s Walk of Fame”. Both films received high ratings and raving reviews.

* In early 2012 Eckhart shot and finished editing a film about L.A.’s fight against the art of graffiti. The project was shot all over L.A. including in the most hidden and dangerous locations. Title: “The Last Graffiti Show”. This film will come into theaters later this year.

* 2012: Following in the footsteps of the DVD release success of “Hollywood Fling”, Eckhart began to shoot another feature film in the same raw cinematographic style. Title of the new feature project: “Confessions Of A Girl In Love”.

* Furthermore Eckhart finished shooting and editing a project called “Motel Girls” and a documentary called “Stripped – Naked – Nude”. Both will be released in April. The accompanying book “Motel Girls” will be published in June by Belleville Verlag.

Art and Literature:

* 2011: Two international exhibits for “The Art of Passion”, Los Angeles and Munich.

* 2012: Eckhart showed a selection of his art work from “The Last Graffiti Show” at the renowned Stephen Hoffman Gallery in Munich, entitled L.A. Street Art. The show received high attention from press and public.

* 2011 Eckhart Schmidt published a double novel called “Hotel/Minorella”, two shocking stories about the young generation.

* 2012 published Eckhart “Corridos – Stories”, 12 Stories about passion and death, glamour and violence in Hollywood and Mexico.

* Coming in the Summer of 2012: the photo book “Motel Girls” and a new novel entitled “Club Girl – Death of a Club Girls”, both to be published by Belleville in June.

* Eckhart Schmidt just finished writing his memoirs entitled “Stich-Worte”. The book will come out end of the year.

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, April 4th, 2012 in den Kategorien Aktuelles Kino, Blog, Das Hofbauer-Kommando, Filmschaffende, Hinweise veröffentlicht. Sie können alle Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können diesen Beitrag kommentieren, oder einen Trackback von ihrer eigenen Seite setzen.

7 Antworten zu “Eckhart Schmidts heiße Pläne für 2012”

  1. Andreas on April 16th, 2012 at 18:18

    Dieses ganz aktuelle veritable Musikvideo-Meisterwerk scheint mir hier als Ergänzung perfekt zu Eckhart Schmidts Faszination für Hollywoods Glamour-Abgründe zu passen:

  2. Schwanenmeister on April 17th, 2012 at 23:49

    Klingt ja alles vielversprechend, begeistert sogar teilweise in den von dir betonten beiden Projekten. Bin dankbar, darauf aufmerksam gemacht worden zu sein. ABER: Wenn man die Fakten dagegen hält, dann verschiebt sich etwa der für den 25. November 2011 angekündigte DVD-Start des Eckhart Schmidt-Klassikers “Atlantis – Ein Sommermärchen” bis heute. Weniger ist manchmal mehr.

  3. Christian on April 18th, 2012 at 09:54

    Auf das “Motel Girls”-Buch warten wir leider auch schon seit ewig und drei Tagen. Aber immerhin ist inzwischen die “Undine”-DVD erschienen. Es geht langsam voran, aber stetig. Bin zuversichtlich, dass es mit “Atlantis” noch etwas wird in der näheren Zukunft.

  4. Christian on Mai 22nd, 2012 at 08:54

    ATLANTIS – EIN SOMMERMÄRCHEN ist jetzt endlich erschienen!

  5. Sano Cestnik on Mai 23rd, 2012 at 03:08

    Wie ist denn die Qualität des Transfers? Den “Sandmann” habe ich nach Ansicht des Films wieder verkauft. War einfach gruselig, das Bild…

  6. Christian on Mai 26th, 2012 at 18:27

    Bild ist gut. Aber wieder das leidige, inzwischen obligatorische Formatproblem: 1,78:1 statt des originalen 1,66:1.

  7. Sano Cestnik on Mai 27th, 2012 at 16:29

    Naja, wenigstens etwas. Dieses beschissene 16:9 überall geht mir zwar unglaublich auf die Nerven, scheint aber inzwischen so unumgänglich wie das Vollbild auf der VHS. Mal schauen, vielleicht kaufe ich mir die DVD trotzdem. JAM Entertainment lässt bisher einiges zu wünschen übrig, aber wenigstens bringen sie Eckhart Schmitd auf DVD, und zumindest HOLLYWOOD FLING geht als Veröffentlichung, so wie sie ist, wohl in Ordnung.

Kommentar hinzufügen