Nimmt Die Deutsche Reihe wieder Fahrt auf?



              

Etwas ruhig war es im letzten Jahr auf dem Blog scheinbar um die deutsche Reihe geworden. Doch hinter den Kulissen brodelte es weiter. Frei nach unserer eingangs postulierten Leitlinie die wirklich allerbesten deutschen Filmerzeugnisse für euch, liebe Leser,aus den Untiefen der deutschen Wegwerfproduktion zu Tage zu holen, gingen wir wiederholt in uns, und starteten mit Jesus Hilfe mitte Januar noch einmal richtig durch. Und siehe da – es soll keiner sagen gute Vorsätze würden auf diesem Blog grundsätzlich nicht eingehalten – der wahrhaft göttliche Franco gab uns Auftrieb. Seitdem hat sich unser allseits geliebter Sprachkünstler Christoph mit einer Besprechung eines Films des Außnahmekünstlers und Exiltschechoslowaken Zbyněk Brynych aus seiner deutschen Meisterwerkperiode der frühen 70er ein weiteres Mal offenbart, und unser nicht minder ambitionierter Exiljugoslawe Sano hat noch einmal den Produktions-Turbo ausgepackt und uns die vergangenen Wochen am laufenden Band mit Texten zu einem weiteren Exilanten, dem Bulgaren Marran Gosov mit seinem finalen Abgesang auf die hiesige Filmindustrie und die Ideale der 60er, einem der zahlreichen immer wieder aufs neue überraschenden Beiträge zum deutschen Kinderfilm à la Erich Kästner, dem vielleicht ultimativen Glanzlicht der Schwabing-Filme (wie uns Sano im übrigen glaubhaft versicherte die filmhistorisch bedeutendste Bewegung der 60er Jahre, noch vor der Nouvelle Vague) unter Moderegisseur Roger Fritz, sowie einer wahrhaftigen Offenbarung vor der Kinoleinwand und cineastischen Überwältigungsbombe von kubrickschen Ausmaßen unter der Regie von Eva Hiller, versüßt.

Das war aber noch lange nicht alles, und man darf gespannt sein, welchem Film die Ehre zuteil kommen wird, als Nummer 25 das erste Viertel der Marathonstrecke zu beschließen. Es stehen bereits einige Titel in den Startlöchern, und um die Plätze wird wie immer heftig gestritten und gefeilscht. Doch soviel darf verraten werden: der geneigte Leser wird sich auf noch mehr prickelnde Erotik und saftige Romantik freuen dürfen, denn in der deutschen Reihe wird endlich abgespritzt!

Nimmt die deutsche Reihe demnach weiter Fahrt auf? Wir sagen: Ja!

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, März 10th, 2011 in den Kategorien Blog, Hinweise, In eigener Sache veröffentlicht. Sie können alle Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie können diesen Beitrag kommentieren, oder einen Trackback von ihrer eigenen Seite setzen.

4 Antworten zu “Nimmt Die Deutsche Reihe wieder Fahrt auf?”

  1. Whoknows' Best on März 11th, 2011 at 10:17

    Dafür bin ich nun definitiv nicht zuständig! Ich habe genug damit zu tun, halbwegs anständige Kochbücher zu verfassen. Ist ja eine Sauerei, was da so alles auf den Markt kommt. – Gruss Jesus

  2. Sano on März 11th, 2011 at 10:45

    Ob Jesus in seinem momentanen Zustand noch kocht – ich bezweifle es. Da wird heutzutage wohl einfach die gute Lina ran müssen. Deshalb handelt es sich hier wohl um eine klassische Namensverwechslung. Wir meinen den göttlichen, den einzigen, den wahren, also DEN Jesus: Cinemessias Franco. Mögliche Überschneidungen mit sonstigen Namensvettern sind in diesem Kontext vernachlässigenswert.

  3. Intergalactic Ape-Man on März 12th, 2011 at 11:46

    Ein Fruchtbarer Zyklus also für den Quasi-Ursamen der Aktion deutscher Film. 😀

  4. Andreas on März 13th, 2011 at 04:54

    “abgespritzt” – na, solch einen kleinen Tick zu platte Direktheiten stellen die blumigen Bemühungen des Hofbauer-Kommandos hier aber in einen seltsamen Kontext und werden daher misstrauisch beäugt. Ebenso etwas verwunderlich das Bild aus “Unter der Milchstraße”, das jenseits des (Zug)Fahrt-Motivs hoffentlich keinen Sleaze-Versuch darstellt? Zumal dafür bei der jüngsten Filmauswahl ja dann eigentlich doch eher die Schmiergrundlage fehlen würde.

    Wirklich bewundernswert hingegen allerdings die unermüdliche (deutsche! ;-)) Produktivität, die du im Gegensatz zu uns anderen müden Gestalten an den Tag legst. Da kann man nur staunen und muss zum Ergebnis kommen, dass Jesus höchstens den Anstoß gab, aber es eigentlich Sano war, der die deutsche Reihe vorerst fast im Alleingang gerettet hat. 🙂

Kommentar hinzufügen